Lasertechnik

Die Lasertechnik – Schneiden und Beschriften.

Die Lasertechnik bietet in der Bandbreite zwischen hochwertigem Formschnitt mit sauber polierten Kanten bei Acryl und der schnellen, kostengünstigen Beschriftung großer Serien mittels Lasergravur eine Fülle von Anwendungsmöglichkeiten.

Dafür stehen uns zwei unterschiedliche Laserquellen zur Verfügung. Der CO2 Laser ist Spezialist für das Schneiden von ausgewählten Kunststoffen wie Plexiglas oder Polykarbonat. Damit lassen sich etwa in der Kombination mit Sieb- oder UV-Druck selbstklebende Bedienoberfläche für Maschinen erstellen. Aber auch um plastische Gravuren oder reliefartige Übertragungen von Bildern in Acryl zu erzielen, bietet sich der CO2 Laser in der Lasertechnik an. Eine andere Lasertechnologie, die des YAG-Lasers, ermöglicht die Schwarzfärbung von Edelstahl für die kostengünstige Lasergravur von Einzelschildern, Pokalen oder Skalen. Daneben lassen sich auch diverse Kunststoffe und Buntmetalle umfärben, wobei diese Bearbeitung für den Werkstoff besonders schonend erfolgt, so dass auch iPads oder Digitalkameras ihre individuelle Beschriftung erfahren können.

Und wenn es um die Serienbeschriftung von Werkzeugen, der Bauteilmarkierung im Flugzeugbau oder der Applikation von Barcodes geht, zeigt der YAG-Laser die breite Palette seiner Fähigkeiten.

[nggallery id=3]

(Bildquellen: eurolaser & photon ernergy)